Auszeit

Wie sicher einige bemerkt haben, ist es in der letzten Woche sehr ruhig auf diesem Blog geworden. Natürlich gibt es hierfür einen plausiblen Grund, den ich nun einmal näher erläutern werde.Die Annahme, mir wäre alles zu viel geworden oder ich hätte keine Lust mehr auf diesen Blog ist irreführend. Ich beschäftige mich gerne mit meinem Blog und habe auch weiterhin unglaublich viele Ideen, wie ich ihn verbessern kann. Um hier eine solide Leistung zu erbringen, habe ich in den Tagen bevor ich nach Barförde gefahren bin, die gesamte Woche meiner Abwesenheit vorbereitet und geplante Beiträge gehabt, die zu den gewohnten Zeiten online gegangen sind. Diese Funktion werde ich auch in Zukunft vermehrt nutzen, da es mir einiges an Arbeit erleichtert, denn schließlich ist es kein Geheimnis, dass man an einigen Tagen mehr Ideen hat, als an anderen. So lässt sich das ganz gut unter einen Hut kehren, wie ich finde. Hätte ich vorausschauender gedacht, hätte ich auch für die vergangene Woche alles vorbereitet gehabt. Jedoch war ich der Auffassung ganz normal weiter bloggen zu können, sobald ich wieder hier bin. Die Vermutung liegt schließlich nahe. Irrtum, denn ich war tatsächlich sehr ausgelaugt von dieser Woche auf dem Ponyhof, denn wie ich bereits angeschnitten habe, ist so eine Woche als Betreuer durchaus anstrengend und fordernd. Kurzum, ich brauchte also erst einmal viel Ruhe, auch, um mich intensiv mit Wicca zu beschäftigen, die nun das erste Mal eine Woche ohne ihre Familie war. Tatsächlich hatte ich gehofft, nicht so lange hinterher zu hinken, jedoch kann ich es nun nicht mehr ändern und werde mir zukünftig immer ein paar „Ausweicht-Einträge“ parat halten, um euch die gewohnte Transparenz und die gewohnten Zeiten ermöglichen zu können.

Obwohl ich nichts geschrieben habe, habe ich mir einige Gedanken um die Zukunft meiner Social-Media Seiten gemacht und bin zu folgendem Schluss gekommen:

Dieser Blog wird vorerst weiter so laufen, wie bisher, denn tatsächlich hat er in der kurzen Zeit bereits 1.000 Aufrufe erhalten, was für einen größeren Blogger vermutlich nach Nichts klingt, mir aber doch einiges bedeutet, da ich meinen Blog (in meinen Augen) ja auch nicht so sehr an die große Glocke hänge und viel bewerbe. Die Tendenz ist jedenfalls sehr gut, worauf ich aufbauen kann. Danke!

Meine private Facebook-Seite wird weiterhin „privat“ bleiben, allerdings wird die Seite „Fanny – Meine Fee auf vier Hufen“ in geraumer Zeit umbenannt und umstrukturiert, sodass ich dort etwas mehr hierher verweise, um doch noch ein paar Leute mehr erreichen zu können und um mehr Feedback zu erhalten.

Auf Instagram wird mein Hauptaccount ebenfalls wenig verändert, während @fannydiefee auch bald einen neuen Namen bekommt und ich auf diesem Account dann meinen Weg mit Kilkenny veranschaulichen werde, sodass dieser nachvollzogen werden kann, wenn Interesse daran besteht.

Wann genau ich diese Umstrukturierungen vornehme weiß ich noch nicht, da ich aktuell auch viel mit dem Studium zu tun habe und mir im Grunde die Ruhe fehlt, um mich gedanklich komplett darauf einzulassen. Das Schöne hierbei ist, dass mir zum Glück niemand ein Zeitlimit setzt und ich selbst entscheiden kann, wann was passiert. Sobald die Veränderungen abgeschlossen sind, werde ich hier einmal zusammenfassen, was sich wo getan hat und welcher Inhalt wo zu finden ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s