Schall und Rauch

Der Festival-Sommer ist rum, die Tickets für 2017 bereits wieder vorbestellbar und die ganzen Camping-Utensilien ruhen im Keller. Dieser Sommer hat seine Spuren hinterlassen, die Erinnerungen sind klar und die Menschheit muss sich nun erst einmal erholen. Der geregelte Alltag ist zurück.In meinem Fall äußert sich das ganz deutlich dadurch, dass die Uni wieder in vollem Gange ist und ich gar nicht wüsste, wie ich jetzt ein langes Wochenende weg sein könnte. Tatsächlich hat die „Winterpause“ aber auch den Nachteil, dass es nicht so viel zu berichten gibt und hier entsteht ein Problem für meinen Plan jeden Mittwoch etwas zum Thema Musik zu schreiben. Natürlich könnte ich eine Review zum neuen Beginner Album schreiben oder auch andere Alben, zu denen ich mir die Boxen holte (257ers, Greeen, Olson, Marsimoto) vorstellen. Jedoch erscheint es mir fehl am Platz Inhalte zu bringen, die entweder schon zu lange im Regal stehen oder einfach schon totgeredet wurden. Es wären Beiträge der Sorte „schon wieder die?“ oder „boah das ist ja lange her“. Eine Review muss, wie ich finde, direkt nach Veröffentlichung kommen, sonst macht sie keinen Sinn mehr. Jedenfalls würde ich keine Review zu einem längst erschienenen Album lesen, welches bestenfalls schon bei mir auf dem iPod (oder auch Smartphone) gelandet ist. Konzertberichte sind natürlich immer eine tolle Sache, die werden auch kommen, sobald wieder was ansteht (coming soon: Trailerpark ab 18 in Berlin).

Der Mittwochs-Blogpost wird also eher in unregelmäßigen Abständen kommen müssen, wenn ich mich hier weiter auf das Thema Musik beschränke. Mir wäre es allerdings lieber, etwas an der Formalität zu ändern und die Kategorie Musik durch Events zu ersetzen. Dies bietet mir mehr Spielraum und schafft variablen Inhalt.

Deshalb tritt diese Änderung ab heute in Kraft. Ihr werdet nun jeden Mittwoch Beiträge zu Dingen wie dem Oktoberfest, meinem Umzug, Halloween, Silvester, Urlaub, ggf. Turnieren, Festivals, Konzerte und auch besonderen Abenden lesen können.  Natürlich kann es auch passieren, dass ich von einem Album so dermaßen begeistert bin, dass ich es hier niederschreiben muss. Wie genau das alles nun wird, wird die Zeit zeigen, aber ich freue mich sehr darauf.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s