es geht wieder los

Nach ca. 4 Monaten, oder gefühlt einem halben Jahr, wird es für mich wieder Zeit, mich auf Vorlesungen vorzubereiten und wieder zu lernen. Schließlich steht mein fünftes Semester vor der Tür und die Ansprüche von mir an mich selbst sind nicht gerade klein.

Am Montag beginnt an meiner Hochschule, der TH Wildau das Wintersemester und somit mein fünftes Semester im Studiengang Wirtschaft und Recht. Fairerweise muss ich sagen, dass mein Semester erst am Dienstag beginnt, da ich laut Stundenplan immer Montags und Donnerstags frei habe. An und für sich kann es also gar nicht besser beginnen. Dennoch weiß ich bereits jetzt schon, dass dies kein einfaches Semester wird, aber welches Semester war das schon? Wir bewegen uns langsam auf das Ende zu, denn vier von sechs Semestern sind bereits Geschichte und umso mehr Druck baut sich nun auf. Zumindest für diejenigen, die einen tollen Abschluss erzielen wollen, wo ich leider dazugehöre. Insbesondere nach dem letzten Semester, wo ich jedes Fach mit der 1 vor dem Komma abschließen und im 12-wöchigen Praktikum ein unglaublich tolles Zeugnis erreichen konnte, sind meine Ansprüche hoch. Es wäre wunderbar an die Leistungen anknüpfen zu können, zugleich ist es jedoch nahezu unmöglich. Im vergangenen Semester  hatten wir nur drei Module und die Vorbereitung war dementsprechend großzügig planbar. Dieses Semester warten sieben Module auf mich, da ich im dritten eine Klausur mächtig in den Sand gesetzt habe und diese zusätzlich zu den planmäßigen sechs anderen bestehen muss. Ich bin also keinesfalls eine Muster-Studentin die immer tolle Ergebnisse erzielt, dennoch bin ich was das angeht sehr ehrgeizig und gewillt tolle Noten zu erreichen.

Damit ich in diesem Semester nicht wieder mit einem „oh, dieses Fach haben wir? Worum geht es da denn?“ und „Leute, kann mir mal jemand sagen, in welchem Raum wir seit 10 Minuten Vorlesung haben?“ beginne, was meistens in kompletter Planlosigkeit während des gesamten Semesters endet, habe ich mich dieses Mal umfassend informiert und tatsächlich meine „alten“ Ordner aufgeschlagen und ein paar Module, auf denen die neuen nun aufbauen, wiederholt. Dazu kamen neue Blöcke, neue Ordner, neue Gesetze und die Erlaubnis, das Mac meines Freundes für einige Vorlesungen zu nutzen. Man könnte also meinen, ich wäre super vorbereitet. Dies ist aber ein absoluter Trugschluss, denn mir fehlt noch TipEx und solange der nicht vorrätig ist, geht absolut nichts. Zudem weiß ich leider jetzt schon, dass es wieder zu viele Partys geben wird, als dass ich tatsächlich regelmäßig lernen würde, denn im Wintersemester warten immer zusätzlich noch Oktoberfest, Halloween, Silvester und Glühwein in der Mensa während der Weihnachtszeit auf einen. Wie soll man da auch lernen, wenn man eh nur abgelenkt wird? Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr gespannt, wie sich dieses Semester entwickeln wird, denn bisher gab es kein einziges, wo man von Routine oder Langeweile sprechen konnte.

Es klingt komisch, aber ich freue mich jedes Mal aufs Neue auf das jeweils neue Semester. Zu Schulzeiten war ich noch traurig, wenn die Ferien vorbei waren, diesmal freut mich das und das ist für mich auch die Bestätigung, mir den richtigen Studiengang an der richtigen Hochschule ausgesucht zu haben. Meines Erachtens gibt es nämlich nichts wichtigeres, als Freude am eigenen Studium zu haben, denn das steigert zusätzlich die Motivation sich besonders anzustrengen um gute Noten zu erreichen. Diese Motivation ist für mich tatsächlich essentiell wichtig, da ich nebenbei immerhin noch meine Tiere und den Nebenjob habe und natürlich weder die Tiere, noch meinen Job oder eben das Studium vernachlässigen will. Hier alles zu managen und auch noch Zeit für Reisen, Freunde oder Partys zu haben, funktioniert nur mit der Motivation das alles auch zu schaffen, denn sonst bleibt ganz schnell eines dieser Dinge auf der Strecke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s